Rundreise Peru inklusive 4 Tage Trekking

MK


Zusammenfassung

14 Tage Peru!!! Das ist zwar relativ kurz im Vergleich zu all den Backpackern, welche Monate durch Südamerika reisen, aber die Zeit reicht um tolle Erlebnisse zu haben. Der Trip startete in Lima und ging via Cusco und Puno nach Arequipa. Insgesamt eine tolle Mischung aus Trekking, Sightseeing und Relaxing...

Lima, Peru
2 Tage


Nach der Ankunft nachts sind wir mit einem Taxi (taxi green) ins Hotel gefahren. Uber sollte auch gehen, aber nachts ist die Sicherheitslage um den Flughafen schon etwas angespannt.

Am ersten Tag  haben wir das historische Zentrum gemacht. Einfach rumlaufen, sich schöne alte Gebäude anschauen und das Flair genießen. Die Katakomben (Iglesia y Convento de San Francisco) sind zu empfehlen.  Die Führung dauert ca. 45 Minuten ist aber interessant gestaltet und nicht zu viel "Informationen". Abends haben wir dann Miraflores besucht. Der Stadtteil ist mit Bars und Geschäften gut bestückt.


Weiterreise nach Cusco, Cuzco, Peru


Cusco, Cuzco, Peru
4 Tage


Cusco als ehemalige Inka Stadt ist ein Zentrum für Tagestouren aller Art, insbesondere von Machu Picchu. Machu Picchu auf jeden Fall sehr früh buchen!!! Ansonsten kann man hier gut essen und auch mal Cuy (Meerschweinchen) probieren.

Hotel "B&B-Hotel Pension Alemana" kann ich nur empfehlen. Sehr schöner Blick und 5 Minuten vom Stadtzentrum entfernt.

 


Weiterreise nach Choquequirao, Peru


Choquequirao, Peru
4 Tage


Von Cusco geht es entweder per Bus (wir haben ein Uber genommen, 4h Fahrt, ca 30 EUR) nach Cachora. Von dort startet der 4 Tages Trek.

Tag1: Anreise und Trek bis Santa Rosa

Tag2: Aufstieg zum Choquequirao

Tag3: Abstieg

Tag4: Rückkehr nach Cachora und Transfer nach Cusco

Routeninfo: https://www.apus-peru.com/treks/choquequirao.htm

Interessant zu lesen: http://www.spiegel.de/reise/fernweh/choquequirao-in-peru-ein-trek-zur-schwester-machu-picchus-a-1127342.html



Weiterreise nach Puno, Peru


Puno, Peru
2 Tage


Von Puno sind wir direkt auf die Schilf-Inseln auf dem Titicaca-See gefahren. Transfer etc. haben unsere Gastgeber organisiert. Auf der Insel waren 10 Gasthäuser, es waren aber nur 8 Gäste da. Wir haben hier 2 Tage verbracht und gelesen, das Wetter genossen, sind mit dem Schiff rumgefahren und haben die Natur genossen. Die Gastfreundlichkeit war sehr hoch und es war einfach sehr schön! Eventuell reicht auch ein Tag, wenn man vormittags anreist und das Programm mitmachen kann.