Mountainbiken und Rafting in Sölden



Zusammenfassung

3 Tage Mountainbiken in der Bike Republic Sölden + 2 Tage + Whitewater Rafting in der Area 47 nördlich von Sölden

Sölden, Österreich
3 Tage


Wir sind mit unseren Bikes am ersten Tag angereist, haben Abends lecker gegessen und sind am nächsten Tag mit der Gondel auf den Berg und die Trails der Bike Republic Sölden abgefahren. Hier ist für jeden etwas dabei vom Anfänger bis zum Pro - gebaute Hindernisse sind umfahrbar, viele Bodenwellen kann man wahlweise überrollen oder springen. Man merkt den Trails der Bike Republic an, dass man dort sein Handwerk versteht - Kurven sind perfekt abgestimmt, ein toller Mix aus Adrenalin und doch einer gewissen Sicherheit.

Es gibt sowohl geshapte Trails als auch weitestgehend naturbelassene Trails und darüber hinaus auch die Möglichkeit ganze Tagestouren zu fahren, wobei hier schnell >1000hm zusammenkommen können. Hier wird also jeder Mountainbiker fündig.

Sehr angenehm war die doch geringe Auslastung der Trails unter der Woche, so dass man nie auf eine Gondel im Tal warten musste und auch auf den Trails nie in Stausituationen kam. Die Biker waren durchweg rücksichtsvoll - der langsame Anfänger, der direkt Platz macht und der schnelle Pro, der kein riskantes Überholmanöver anzettelt, sondern selbst wartet, bis andere genügend Vorsprung haben.

Unser Hotel, "Die Berge Lifestyle Hotel", ist optimal auf Biker vorbereitet - der Ötztal Goldpass, der unter anderem pro Seilbahn eine Gratisauffahrt pro Tag enthält (und vieles mehr) ist im Zimmerpreis inklusive, das Hotel verfügt über eine Tiefgarage, einen Bike Abstellraum, eine Bike Werkstatt (DIY) und eine Waschstation - besser geht es nicht.

Wer kein eigenes Bike hat oder mitbringen möchte, wird sicherlich auch bei den zahlreichen Verleihern von Bikes und Equipment fündig.

Ein ganz klares "would go again"!


Weiterreise nach Ötztal Bahnhof, Österreich


Ötztal Bahnhof, Österreich
2 Tage


Die Area 47 ist ein Wasserpark 10min entfernt von Ötztal Bahnhof. Von dort aus haben wir mit ca. 15 Leuten eine Whitewater Rafting Tour auf der Inn gemacht. Die Einsteiger Tour war ein Mix aus ruhigen Passagen, die wir mit Übungen, Spielen und Natur überbrückt haben und richtigen Wildwasser Passagen, in denen es gut zur Sache ging, ohne aber, dass man akute Gefahr gespürt hat. Equipment (Helm, Weste, Neoprenanzug und Neoprenschuhe) ist dabei, eine Sicherheitseinweisung auch. Dann geht es kurz mit einem Bus an den Einstiegsort und von dort auf der Inn für ca. 1,5-2h flussabwärts. Spaß garantiert, die eine oder andere herzliche Abkühlung auch. Die Guides waren klasse - viel Spaß ohne die Sicherheit außer Acht zu lassen, top!

Die Fortgeschrittenentour hätten wir gerne spontan für den nächsten Tag nachgebucht, aber die war leider schon ausgebucht - reservieren vor Anreise lohnt sich. Diese Tour wäre laut Guide in etwa permanent die Wildwasser Passagen aus der Einsteigertour und damit körperlich deutlich anspruchsvoller.

Die Area 47 bietet auch Unterkünfte, wir hatten jedoch nicht für alle Teilnehmer Zimmer reservieren können. Soweit gesehen, waren die Unterkünftige innerhalb der Area 47 richtig gut und würde daher empfehlen, dort zu übernachten, wenn man ein Zimmer bekommt.

Wir waren außerhalb in Ötztal Bahnhof/Haiming in einer Pension, die in Summe absolut nicht empfehlenswert ist. Die Entfernung zur Area 47 hat sich dann doch zumindest als nervige Fahrerei herausgestellt und die Gastgeberin war in Summe jemand, der den Gast definitiv nicht in den Mittelpunkt stellt. Einzelheiten finden sich auf booking.com


Kommentare


von Roman // vor 10 Monaten

Die Bikerepublic ist sehr zu empfehlen. Eine ganzes Bikegebiet, das noch immer ausgebaut wird. Besonders hervozuheben ist das Hotel ‘die berge lifestyle’. Tolles Frühstück und der Gast ist wirklich König.