Irland: Von Killarney nach Dublin



Zusammenfassung

Von Irland hatte ich keine große Vorstellung. Außer Schafe, satte grüne Wiesen und viel Regen. Perfekt also der Aufenthalt im Rahmen einer Tagung dort. Leider blieb daher auch nicht so viel Zeit für Sightseeing, aber dennoch komme ich absolut begeistert aus diesem wunderschönen Land nach Hause.

Muckross, Killarney National Park, County Kerry, Irland
2 Tage


Im Killarney Nationalpark gibt es viel zu erkunden. Egal ob Radtouren, Wanderungen oder mit der Pferdekutsche. Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Nationalpark zu besichtigen.

Wir haben die Highlights dort besucht. Muckross Abbey, den Torc Wasserfall und Muckross House.

Killarney selbst ist ein kleiner Ort mit netten Läden, die zu einem Bummel einladen. Besonderer Shoppingtip: Schafwollpullover von den Aran Inseln.


Weiterreise nach Ring of Kerry, County Kerry, Irland


Ring of Kerry, County Kerry, Irland
1 Tag


Der Ring of Kerry zählt zu den wohl bekanntesten Panoramastraßen Irlands. Ein Trip hier lohnt sich definitiv. Nach jeder Kurve zeigen sich neue Ausblicke über den rauen Atlantik immer begleitet vom satten grün der Wiesen.


Weiterreise nach Rock of Cashel, Moor, Cashel, County Tipperary, Irland


Rock of Cashel, Moor, Cashel, County Tipperary, Irland




Weiterreise nach Kilbeggan (Distillery Inn The Square), Kilbeggan, County Westmeath, Irland


Kilbeggan (Distillery Inn The Square), Kilbeggan, County Westmeath, Irland


Wie original irischer Whiskey hergestellt wird, kann man in der Killbeggan Distillery mit verfolgen. Bei der Führung gibt es auch die Möglichkeit, den Whiskey zu verkosten.



Weiterreise nach Dublin, Irland


Dublin, Irland


Leider hat uns die Zeit für Dublin nicht mehr so richtig gereicht. Wir waren abends noch ein bisschen in Temple Bar unterwegs und haben am Vormittag noch die Bibliothek des Trinity College mit dem Book of Kells besucht.

Besonderer Tip: Karten unbedingt online kaufen, man hat dann keine Wartezeit und kommt direkt in die Bibliothek.